Kickboxen/MMA

Während die brasilianische Bodenkampfgruppe den  Bereich des MMA abdeckt, der am Boden stattfindet, beschäftigt sich die Samstagsgruppe schwerpunktmäßig  mit dem Teil, der sich im Stand abspielt. Es werden somit vor allem Schlag- und Tritttechniken, aber auch der Einsatz von Knie- und Ellbogenstößen vermittelt. Auch das Arbeiten im sogenannten Clinch, der häufig den Übergang zum Bodenkampf darstellt, wird hier unterrichtet.


Die Dienstags- und Sonntagsgruppe kombinieren den Standup-Bereich mit den erlernten Technicken des Bodenkampfes. Dieses ergibt ein Zusammenspiel von Techniken, die in der Gesamtheit den anspruchsvollen Kampfsport MMA ergibt.

 

Die angewandten Techniken stammen aus verschiedensten Kampfsportarten, wie z.B. Boxen, Kick- und Thai-Boxen, Taekwondo Luta-Livre und Ringen. Entsprechend abwechslungsreich und herausfordernd gestaltet sich daher das Training. Neben dem Erlernen der technischen Grundlagen steht hier natürlich auch der Erwerb einer entsprechenden Kondition im Vordergrund.

 

Um die Vermittlung der vielfältigen Techniken zu gewährleisten, werden diese beispielsweise vor dem Spiegel, mit und ohne Schutzausrüstung im Partnertraining, sowie im Rahmen des Kraft- und Ausdauertrainings an Pratzen trainiert.

Um das Erlernte auch in die Tat umsetzen zu können, finden darüber hinaus regelmäßige Sparringseinheiten statt. 


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Rücksicht genommen wird auf individuellen Leistungsstand und individuelle Grenzen. Jeder kann, keiner muss in Sparring seinen Leistungsstand mit Anderen messen!